Pressearchiv

Stöbern Sie hier im Archiv unserer News.

Erfolgreiche Bewerbungen um das Schulprofil Inklusion

05.08.2013

Die Valentin-Pfeifer-Mittelschule Eschau sowie die Grundschule Leidersbach erhalten zum kommenden Schuljahr das Schulprofil Inklusion. Dies teilte heute der Bayerische Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle auf Nachfrage dem CSU-Landtagsabgeordneten Berthold Rüth mit.

Die Valentin-Pfeifer-Mittelschule Eschau sowie die Grundschule Leidersbach erhalten zum kommenden Schuljahr das Schulprofil Inklusion. Dies teilte heute der Bayerische Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle auf Nachfrage dem CSU-Landtagsabgeordneten Berthold Rüth mit. Beide Schulen hatten sich um das Schulprofil „Inklusion“ beworben. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie die folgenden Kriterien, die zur Zuerkennung des Profils „Inklusion“ notwendig sind, erfüllen: 
  • Vorlage eines Bildungs- und Erziehungskonzepts, das von der gesamten Schulfamilie gemeinsam getragen wird 
  • Erfahrungen in der Unterrichtung von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf und in enger Kooperation mit einer Förderschule
  • Herausragende Gewichtung des Themas Inklusion im Schulentwicklungsprozess 
  • Unterrichtung von mindestens 10 Schülern mit diagnostiziertem sonderpädagogischem Förderbedarf in den Förderschwerpunkten Lernen, Sprache oder emotionale und soziale Entwicklung; sofern auch Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf in anderen Förderschwerpunkten bzw. mit höherem Förderbedarf unterrichtet werden, können es auch weniger als 10 Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf sein. 
  • Zustimmung des Sachaufwandsträgers (bei Gastschulverhältnissen auch der übrigen Sachaufwandsträger) sowie ggf. des Schulforums (Art. 69 Abs. 1 Satz 2 BayEUG) 
  • Einvernehmen des Elternbeirats (Art. 65 Abs. 1 Satz 3 Nr. 13 BayEUG)

"Die inklusive Schule entspricht dem Leitprinzip des bayerischen Bildungswesens: Begabungsgerechte individuelle Förderung aller Schülerinnen und Schüler. Deshalb freut es mich, dass im Landkreis Miltenberg zwei weitere Schulen das Schulprofil Inklusion erhalten haben“, so Rüth.

Stimmkreisbüro Berthold Rüth, MdL

Bayernstr. 46
63863 Eschau
Telefon : 09374/970026
Telefax : 09374/970027