Aktuelles/Presse

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Deutsche EU-Ratspräsidentschaft ist eine große Chance für ganz Europa!

Unter dem Motto "Gemeinsam. Europa wieder stark machen" hat Deutschland am 1. Juli die EU-Ratspräsidentschaft übernommen und damit auch besondere Verantwortung für die Bewältigung der Corona-Pandemie in ganz Europa. Jetzt kommt es darauf an, die europäischen Staaten zu stärken und die Wirtschaft insgesamt wieder anzukurbeln.

DigitalPakt Schule - 550.000 Euro für Landkreis und Gemeinden

550.000 Euro an Fördermitteln fließen aus dem DigitalPakt Schule an die Städte und Gemeinden sowie den Landkreis Miltenberg. Die Fördermittel, so der CSU-Landtagsabgeordnete Berthold Rüth, sind für die Anschaffung digitaler Medien wie Laptops oder Tablets gedacht. Diese können von den Schülerinnen und Schülern ausgeliehen und mit nach Hause genommen werden. „Das ist eine gute Nachricht für die Familien“, so Rüth.

Landtagsabgeordnete verzichten auf Diätenerhöhung

Als Zeichen der Solidarität in der Corona-Pandemie haben die Abgeordneten der CSU-Landtagsfraktion entschieden, auf die jährliche Diätenerhöhung zu verzichten und den Betrag an drei gemeinnützige Organisationen zu spenden. Pro Abgeordneten beläuft sich der Betrag auf 2544 Euro, gespendet wird wahlweise an die Bayerische Landesstiftung, die Bayerische Stiftung Hospiz und den Landesverband Tafel Bayern e.V.

Kinderarztsitze bis Juli vergeben

Bis zum 01. Juli 2020 sollen die zwei neuen Kinderarztstellen im Landkreis Miltenberg vergeben werden. Das teilte die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KV) dem CSU-Landtagsabgeordneten Berthold Rüth auf Anfrage mit. Erfreulicherweise habe es genügend Bewerbungen für die beiden neuen Stellen gegeben, so die KV.

Corona in Bayern: Bericht aus der Kabinettssitzung am 26. Mai

Lockerungen, Personal im Gesundheitsdienst, massive Test-Ausweitungen

1. massive Testausweitungen
2. Schutzausrüstung und medizinische Geräte
3. Personalbedarf im Öffentlichen Gesundheitsdienst
4. Erleichterungen und Öffnungen
5. Ausbau der Freiflächen-Photovoltaik

Alle Informationen finden Sie hier.

Vorentwurf für Mainbrücke genehmigt

Der Leiter des Staatlichen Bauamtes Aschaffenburg, Klaus Schwab, hat heute dem CSU-Landtagsabgeordneten Berthold Rüth mitgeteilt, dass für das Projekt „St 2315, Verlegung bei Collenberg (OT Kirschfurt) mit Neubau einer Mainbrücke“ nun das Genehmigungsschreiben des Regierungspräsidiums Stuttgart zum Vorentwurf vorliegt.

1.000 Euro pro Laienmusikverein

Die Staatsregierung hat den Antrag des CSU-Landtagsabgeordneten und Präsidenten des Musikverbandes Untermain, Berthold Rüth, aufgegriffen, die Laienmusikvereine finanziell zu unterstützen. So wird jetzt jeder Laienmusikverein mit pauschal 1.000 Euro aus einem neuen Vereinsprogramm gefördert. Insgesamt steht hierfür bayernweit ein Budget von zehn Millionen Euro zur Verfügung.

Musikverband fordert Unterstützung

Mit einem Schreiben wendet sich der CSU-Landtagsabgeordnete Berthold Rüth, der auch Präsident des Musikverbandes Untermain ist, an Bayerns Kunstminister Bernd Sibler, mit der Bitte um einen Lockerungs-Fahrplan und finanzielle Unterstützung für die Musikvereine.

Rüth: 2,7 Millionen Euro Förderung für Städte und Gemeinden

„Der Freistaat zeigt sich auch in der Corona-Krise weiterhin als starker und verlässlicher Partner der Kommunen. Gerade mit Blick auf den Ausbau unserer Bildungs- und Betreuungseinrichtungen werden wir in Bayern nicht sparen“, sagt CSU-Landtagsabgeordneter Berthold Rüth. In diesem Jahr fließen rund 2,7 Millionen Euro für kommunale Hochbaumaßnahmen in den Landkreis Miltenberg.

6.100 Euro aus dem Kulturfonds Bayern für Stadtprozelten

Die Stadt Stadtprozelten erhält für die Restaurierung von Büchern und Schriften ihrer historischen Archivbestände sowie Investitionen 6.100 Euro aus dem Kulturfonds Bayern. Dies teilte heute das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst dem CSU-Landtagsabgeordneten Berthold Rüth mit.

Für Sport und Schützenvereine im Landkreis Miltenberg wird Vereinspauschale verdoppelt

Der Freistaat Bayern hilft den Sport- und Schützenvereinen in Bayern durch eine Verdoppelung der Vereinspauschale. Das teilte der sportpolitische Sprecher der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag und Vorsitzende des Landessportbeirates, Berthold Rüth, mit: „Die Corona-Krise trifft auch unsere Sport- und Schützenvereine hart. Das breite Sportangebot, das Bayern auszeichnet, soll auch nach Ende der Krise wieder zur Verfügung stehen. Dafür müssen wir jetzt Geld in die Hand nehmen."

Berthold Rüth: „Tätigkeiten zum Erhalt oder zur Pflege der Sportanlagen können in Ausnahmefällen durchgeführt werden“

Der Vorsitzende des Landessportbeirats und Miltenberger CSU-Landtagsabgeordnete Berthold Rüth hat darauf hingewiesen, dass die Sportvereine in Ausnahmefällen Tätigkeiten zum Erhalt oder zur Pflege ihrer Sportanlagen durchführen lassen können. Dies sei laut dem Bayerischen Innenministerium möglich, wenn „die Tätigkeiten unaufschiebbar sind, unabwendbare Schäden in erheblicher Höhe zu befürchten sind und die Tätigkeiten der Aufrechterhaltung der Funktionstüchtigkeit des Vereins dienen."

Vorsitzender des Landessportbeirats Berthold Rüth: „Olympia-Verschiebung einzig richtige Entscheidung“

„Die jetzt endlich beschlossene Olympia-Verschiebung ist die einzig richtige Entscheidung, die angesichts der Corona-Pandemie getroffen werden konnte“, sagte der Vorsitzende des Landessportbeirats und Miltenberger CSU-Landtagsabgeordnete Berthold Rüth zum heutigen Beschluss des IOC: „Priorität hat jetzt die Bekämpfung des Coronavirus und nicht dieses sportliche Großereignis, auf das wir uns alle so gefreut haben. Ich hoffe, dass wir 2021 in Tokio dann wirklich heitere und unbeschwerte Olympische Spiele feiern können."

Stimmkreisbüro Berthold Rüth, MdL

Bayernstr. 46
63863 Eschau
Telefon : 09374/970026
Telefax : 09374/970027